SV Buschdorf 02 e.V. – Jugendsportplatz Buschdorf

…wie alles begann

Schon beim „alten“ SV Buschdorf 1974 e.V. sehnte man sich nach einem Fußballplatz im eigenen Dorf. Diesen gab es leider nicht. Heimspiele wurde im „Rheindorfer Kessel“, „An der Düne“ oder „Im Waldenburger Ring“ ausgetragen. Dann wurde im Jahr 1997 wurde der Grundstein für den heutigen Kunstrasenplatz Buschdorf gelegt.

Frühjahr 1997 wurde aus dem Acker ein „Jugendfußballplatz“.

Ja es war mal ein richtiger Acker, der hier gerade eingeebnet wird, um dann anschließend Rasensaat ausbringen zu können.

Herbst 1997 – Die Einweihung und es grünt;

Naja, aus Acker wurde Bolzwiese – immerhin genau so groß wie ein „richtiger“ Fußballplatz. Rund 200 Kids konnten endlich in Buschdorf auf Rasen trainieren, wenn auch ohne Wasser, ohne Strom, ohne Licht, ohne Tore, ohne Vereinsheim…

Als erste Umkleide diente ein ausrangierter Bauwagen, welcher in Eigenleistung umgebaut wurde. Bis hier kostete die „Rheinische Lösung“ 1000 Mark. Die erste Spendenaktion des Vereins bei den Buschdorfern Bürgern ermöglichte wichtige Anschaffungen zum Start des Junioren Spielbetriebs! Danke an alle Spender!

1998 – Unser Vereinsheim

Ein Vario Holzelemtenhaus, dass bis dahin in Köln als Büro genutzt worden war. Morgens alle freiwilligen Helfer mit einem Achtzehntonner nach Köln, abgebaut, aufgeladen, zurück nach Buschdorf. Hunderte Einzelelemente wieder abgeladen und ein paar Wochen Arbeitszeit zum vereinsgerechten Wiederaufbau.

Unsere Eigenleistung in der Folgezeit – unterstützt duch die Bonner Stadtverwaltung: Wasseranschluss wird gebaut, Stromanschluss eingerichtet (300 Meter langer Graben), weitere Umkleiden geschaffen – aus einer Bolzwiese wurde:

Der Jugendsportplatz Buschdorf

Der größte damalige Wunsch der Kinder: Eine Lichtanlage um ganzjährig zu trainieren und zu spielen. Die damalige Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann vermittelte einen Sponsor, der 10.000 Mark für diesen Zweck zur Verfügung stellte. Bereits ein Jahr später, um Herbst 2000 wird die „neue“ gebrauchte Trainignsbeleuchtungsanlage in Betrieb genommen.

Alles wurde vom Verein in Eigenleistung errichtet, worauf wir sehr stolz sind!

Karneval 2002 und der Neubeginn:

Mit dem Motto: „Mir bruche keene BSC – de Buschdorfer Jugend bliev SVB“

Nachdem der Verein einer Fusion mit dem Bonner SC nicht zugestimmt hat, sondern lieber weiter zu Hause in Buschdorf Fußball spielen wollte, erfolgte am 08. April 2002 die Neugründung des gemeinnützigen

Sportverein Buschdorf 02 e.V.

2010: Nächster großer Schritt für den SV Buschdorf

Umbau zum Kunstrasenplatz: